Schweizerisches Agrarmuseum Burgrain


Vorarbeiten Dreschfest - Bindemähen und "Puppen"

Der Weizen auf dem Feld von Thomas Kneubühler, Stierenweid (Alberswil), konnte geerntet werden. Die Freunde alter Traktoren Schötz haben ihn nach alter Tradition mit dem Bindemäher gemäht und die Garben zu "Puppen" aufgestellt, damit sie austrocknen können.

Die Wagen mit den Weizengarben stehen ab Ende Juli in der Museumshalle bereit, um am Dreschfest vom 2. und 3. September weiterverarbeitetzu werden.

Die Besucher und Besucherinnen erwartet am Dreschfest ein abwechslungsreiches Programm:
- Den Freunden alter Traktoren Schötz zuschauen beim Dreschen und  Röndlen
- Unter kundiger Führung selber flegeln
- Führungen zum Thema Getreide
- Dampflokomobil im Einsatz
- kleine Traktoren- und Geräteausstellung

Eine leistungsstarke Festwirtschaft unter der Ägide des FTV Alberswil sorgt für das leibliche Wohl der Gäste.

 

 

 

Sonderausstellung "Landwirtschaft im Glas", ab Mittwoch 12. Juli - Ende Oktober

"Konservierte" Erinnerungen der Familie Felder, Immensee

Die Familie Felder aus Immensee musste Ende 2016 ihren Betrieb wegen Kündigung der Pacht verlassen. Mit unkonventionell "konservierten" Fotografien hat Christa Felder versucht, ihre Erinnerungen zu bewahren - mit kritischem Blick, kurze Zeitfenster, Momentaufnahmen aus dem Leben der Familie.

Diese speziellen Fotografien im Sterilisierglas sind ab dem 12. Juli in einer Sonderausstellung in den Museumshallen zu sehen. 

Medienmitteilung

.

Sonderausstellung "Honigbienen: Arten und Rassen aus aller Welt", ab 9. August - Ende Oktober

Dr. Eva Sprecher, VDRB, hat auch dieses Jahr wieder eine interessante kleine
Ausstellung konzipiert, die die Honigbienen in ihrer Vielfalt an Arten und Rassen
zeigt.

 

.

"Darf's es Betzali weniger sii?"

Sonderausstellung und Schulprogramm

bis Ende Oktober 2017

Eine interaktive Ausstellung zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen mit separatem Begleitprogramm.

Die Sonderausstellung präsentiert anschaulich und unterhaltsam die aktuelle Thematik Food Waste (Lebensmittelverschwendung).

"Darf's es Betzali weniger sii?" zeigt verschiedene Facetten und vor allem Möglichkeiten zum Vermeiden von Lebensmittelabfällen. Neben Grundlagenwissen erhalten die Besucher/innen aktuelle Tipps für Alltagssituationen und zum sinnvollen Verwerten von Lebensmittelresten.

 Flyer

mehr zur Ausstellung und zum Schulprogramm

 

 

 

Öffnungszeiten

1. April bis 31. Oktober  

Mittwoch bis Samstag 14.00 bis 17.00 Uhr
Sonn- und Feiertage10.00 bis 17.00 Uhr
Ferner für Gruppen ab 10 Personen nach Vereinbarung
Montag und Dienstag für Einzelbesuche geschlossen

erinnern - erkennen - entdecken

Bienenerlebnis Burgrain

Food Waste

feiern und geniessen