Schweizerisches Agrarmuseum Burgrain

 
 

Lichterabend mit Wienachtsgschechte

Jeweils Dienstag, 9., 16. und 23. Dezember, ab 17.00 Uhr

- Krippe in der Kapelle St. Blasius

- Lichter am Bläsiweg

- beleuchtete Fenster im Museum

- Laternen und Feuer im Hof des Museums

 

17.30 Uhr Weihnachtsgeschichten auf "Bärndüütsch" im tiefen Keller des Museums

 

Anschliessend besteht die Möglichkeit, am Feuer im Hof des Museums eine Wurst zu bräteln.

 

 

 

Winterpause - Museum geschlossen

Das Agrarmuseum ist über den Winter bis 31. März geschlossen. Das Büro ist stundenweise besetzt.

Das Spanschachtelmuseum ist auch im Winter jeden 2. Sonntag im Monat von 14 - 17 Uhr geöffnet.

 .

Kost.Bar.Burgrain

Das Agrarmuseum organisiert - auch in seiner Winterpause - unter dieser Überschrift in Zukunft diverse öffentliche Anlässe mit aktuellen und auch historisch interessanten Themen. Damit sollen Interessierte - jung wie alt, aus Stadt und Land jeglicher Berufe - Einblick in eine Vielfalt von Themen zu Ernährung und bäuerliche Welt erfahren können. Zudem werden mit kompetenten Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur spannende Themen diskutiert.

Vorschau

Donnerstag, 22. Januar abends wird Prof. Dr. Hans-Rudolf Herren, alternativer Nobelpreisträger und Gründungspräsident der Stiftung Biovision, als profunder Kenner der globalen Ernährungswirtschaft bei uns zu Gast sein. 

Am 15. Januar referiert der in Gettnau aufgewachsene Historiker Dr. Josef Kunz, Villmergen, über die "verheerende Versorgungskrise im I. Weltkrieg im Luzerner Hinterland". Weitere Informationen folgen.

.

Öffnungszeiten

1. April bis 31. Oktober  

Mittwoch bis Samstag 14.00 bis 17.00 Uhr
Sonn- und Feiertage10.00 bis 17.00 Uhr
Ferner für Gruppen ab 10 Personen nach Vereinbarung
Montag und Dienstag für Einzelbesuche geschlossen

 

 

 

erinnern - erkennen - entdecken

Bienenerlebnis Burgrain

feiern und geniessen